Die grüne Seele von Hernals

grüne Lunge

Im Westen Wiens, an den Wienerwald angrenzend, liegt der Schwarzenbergpark. Spazierengehen, wandern, Drachen steigen und die Seele baumeln lassen, joggen oder picknicken – hier ist alles möglich.

Der ursprünglich  erste Landschaftsgarten Österreichs war in gräflichem Besitz bis ihn die Stadt Wien 1958  gekauft und für alle Menschen  geöffnet hat.  Noch heute sind einige der Gestaltungsmerkmale wie die berühmte Allee sowie Teiche und Baumgruppen erhalten. Aufgrund der guten Erreichbarkeit mit Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Schwarzenbergpark bei Spaziergängern, Wanderern und Läufern gleichermaßen beliebt. Der Stadtwanderweg 3 sowie die Rundumadum-Wanderweg führen beide direkt daran vorbei und laden zu weiteren Wienerwald-Touren ein.

Die frische Luft macht Appetit, die frische Manameierei am Rande des Schwarzenbergparks macht frische Brote, Salate und kleine Gerichten. Gerne packt man dort einen Picknickkorb für alle, die einfach mal im Wald essen wollen.

Noch ein Tipp für hungrige Wandersleute: Das Waldgasthaus zur Allee. Liebevoll gekocht wie bei Mama und jeden Tag herrlich frische Mehlspeisen.

Wald